News

Zwei Bisherige und zwei Neue gewählt

Bei den Gemein­de­wah­len wur­den die bei­den bis­he­ri­gen Stadt­par­la­men­ta­rier in St.Gallen und Wil, Daniel Ber­toldo und Roman Rutz, erfolg­reich wie­der gewählt. Timon Hof­män­ner ist neu Schul­rat in Grabs und David Aebi­scher wurde in die GPK der Ober­stu­fen­schule Sprooch­brugg (Zuzwil-Niederhelfenschwil) gewählt.

Die Ambi­tio­nen waren gross: In Wil und in St.Gallen wollte die EVP je einen zwei­ten Sitz im Stadt­par­la­ment errin­gen. Was bei "nor­ma­ler" Stimm­be­tei­li­gung in Wil wohl durch­aus mög­lich gewe­sen wäre, wurde durch die über­durch­schnitt­lich hohe Wahl­be­tei­li­gung ver­un­mög­licht. In der Stadt Wil gin­gen die­ses Jahr 25% mehr Wäh­lende an die Urne. Da die EVP mit ihren treuen Stamm­wäh­len­den jeweils bei tie­fer Stimm­be­tei­li­gung bes­ser abschnei­det, war das hal­ten des Wäh­ler­an­teils von 4% schon ein beacht­li­cher Erfolg. 

Der neue EVP-Kantonalsekretär Timon Hof­män­ner wurde in Grabs mit einem sehr guten Resul­tat in den Schul­rat gewählt. Lei­der ver­liert die EVP jedoch in Grabs ein Man­dat: Durch den Rück­tritt von Katha­rina Gäch­ter ist künf­tig in Grabs kein EVP-Mitglied mehr in der Exe­ku­tive.