News

Ist die Notrufannahme jederzeit gesichert?

EVP-Kantonsrat Jascha Mül­ler rea­giert auf die wie­der­hol­ten Aus­fälle bei der Not­ruf­zen­trale. Bei der St.Galler Regie­rung hakt er mit einer Anfrage nach und stellt dabei wich­tige Fra­gen.

Die Ret­tungs­kräfte waren am 9. Juli ab ca. 00:30 Uhr län­gere Zeit für die Bevöl­ke­rung nicht erreich­bar. Ähn­li­che kür­zere Aus­fälle tra­ten bereits in der Ver­gan­gen­heit mehr­fach auf. Wenn bereits das erste Glied der Ret­tungs­kette nicht funk­tio­niert, hat das weit­rei­chende Aus­wir­kun­gen und kann unter Umstän­den Leben kos­ten. Dies ist EVP-Kantonsrat Jascha Mül­ler, Kom­man­dant der Miliz­feu­er­wehr der Stadt St.Gallen, aus eige­ner Erfah­rung bes­tens bekannt.

 

Das Pro­blem ist nicht erst seit den letz­ten Aus­fäl­len bekannt. Bereits an der Sicher­heits­ver­bund­übung 2014 wurde das Pro­blem erkannt. Mit dem Schluss­be­richt vom Mai 2015 war klar, dass die IP-Telefonie unsi­cher ist. Kon­kret heisst es im Bericht SVU14 zur IP-Technologie: «Nicht­emp­foh­len für sicher­heits­re­le­vante Anwen­dun­gen». Etli­che wei­tere Emp­feh­lun­gen an den Kan­ton sind im Bericht for­mu­liert, ins­be­son­dere zu einem grös­se­ren Strom­aus­fall.

 

Auf­grund des neu­er­li­chen Vor­falls im Juli hat Jascha Mül­ler mit fol­gen­den Fra­gen bei der Regie­rung nach­ge­fragt (Beant­wor­tung folgt):

  1. Was unter­nimmt die Regie­rung, damit die Bevöl­ke­rung die Not­ruf­zen­tra­len jeder­zeit errei­chen kann?
  2. Wie und wann wurde der Wirt­schaft, ins­be­son­dere den KMU, auf­ge­zeigt wel­che Aus­wir­kun­gen und Fol­gen ein Strom­aus­fall hat?
  3. Wel­che Mass­nah­men zur Siche­rung der Strom­ver­sor­gung sind geplant und wel­che wur­den bereits umge­setzt?
  4. Sind die Pro­zesse der Ret­tungs­kette vom Not­ruf bis zur Alar­mie­rung der Inter­ven­ti­ons­kräfte jeder­zeit, auch bei IT- und Strom­aus­fäl­len, sicher gewähr­leis­tet?
  5. Wie stellt die Regie­rung die Hand­lungs­fä­hig­keit der wich­tigs­ten Ver­wal­tungs­ein­hei­ten (inkl. Gemein­den) und kri­ti­schen Infra­struk­tu­ren ins­be­son­dere bezüg­lich Kom­mu­ni­ka­tion (z.B. Tele­fon und Daten­lei­tun­gen), sowie der Com­pu­ter­ar­beits­plät­zen in einer Strom­m­an­gel­lage sicher?
  6. Wel­che Emp­feh­lun­gen aus dem Schluss­be­richt der SVU14 wur­den kan­to­nal bis heute kon­kret umge­setzt?»

 

St.Gallen, 02.08.2021

 

Für Aus­künfte:

Jascha Mül­ler, Kan­tons­rat: 079 418 13 03