News

CVP und EVP bilden gemeinsam eine starke Mitte

Im neuen St.Galler Kan­tons­rat wer­den die CVP und die EVP – wie schon von 2012 bis 2016 – eine Frak­ti­ons­ge­mein­schaft bil­den. Die bei­den Mit­te­par­teien, die auch bei den letz­ten Natio­nal­rats­wah­len eine Lis­ten­ver­bin­dung hat­ten, wol­len nun erneut zuguns­ten einer kon­struk­ti­ven und kon­se­quen­ten Mit­te­po­li­tik ihre Kräfte bün­deln.

Die Kan­tons­rats­wah­len vom März haben die poli­ti­sche Mitte gestärkt: Die CVP gewann einen dazu und die EVP zieht nach einem vier­jäh­ri­gen Unter­bruch wie­der mit zwei Sit­zen in den Kan­tons­rat ein. Die Poli­tik der lösungs­ori­en­tier­ten Mitte, auf der die Erfolgs­mo­delle Schweiz und Kan­ton St.Gallen grün­den, soll im Kan­tons­rat mit ver­ein­ten Kräf­ten betrie­ben wer­den.

Zweit­grösste Frak­tion ent­steht

In die­sem Sinn haben Partei- und Frak­ti­ons­spit­zen von CVP und EVP für die nächs­ten vier Jahre eine Frak­ti­ons­ge­mein­schaft im Kan­tons­rat ver­ein­bart. Damit zählt die CVP-EVP-Fraktion 29 Mit­glie­der und bil­det den zweit­gröss­ten Block. «Wir set­zen eine Zusam­men­ar­beit fort, die sich bereits auf Bun­des­ebene und bei­spiels­weise auch in den Stadt­par­la­men­ten von St.Gallen und Wil sehr bewährt», erklärt EVP-Präsident Daniel Ber­toldo. Auch die guten Erfah­run­gen aus der Zeit der Frak­ti­ons­ge­mein­schaft von 2012 bis 2016 lasse eine frucht­bare Zusam­men­ar­beit erwar­ten.

Auf gemein­sa­men Über­zeu­gun­gen auf­bauen

Die bewährte Part­ner­schaft stützt sich auf ein Fun­da­ment vie­ler gemein­sa­mer Werte und poli­ti­scher Über­zeu­gun­gen. Die Frak­ti­ons­ge­mein­schaft soll die Stär­ken bün­deln, aber auch unter­schied­li­che Sen­si­bi­li­tä­ten und Eigen­ar­ten respek­tie­ren. Ange­sichts der neuen Mehr­heits­ver­hält­nisse wird die CVP-EVP-Fraktion zur ent­schei­den­den Kraft im Kan­tons­rat. «Wir wol­len die poli­ti­sche Ver­ant­wor­tung gemein­sam wahr­neh­men und unse­ren Kan­ton wei­ter­ent­wi­ckeln. Die CVP-EVP-Fraktion wird kon­struk­tiv und kon­se­quent poli­ti­sie­ren», ver­si­chert Frak­ti­ons­chef Andreas Wid­mer.

 

Medi­en­mit­tei­lung