Menu Home

Newsartikel

News

BDP und EVP steigen gemeinsam in den Wahlkampf

Mit Seil und Kara­bi­ner­ha­ken stei­gen die BDP und die EVP in den Wahl­kampf für die Kan­tons­rats­wah­len 2020. Dass der Weg ins Kan­tons­par­la­ment im Kan­ton St. Gal­len für kleine Par­teien nicht ein­fach sein wird, ist ihnen bewusst. Moti­viert prä­sen­tier­ten sie als Kick­off an ihrer Medi­en­kon­fe­renz am Frei­tag die poli­ti­schen Schwer­punkte.

Sie haben vie­les gemein­sam, die BDP und die EVP, ins­be­son­dere wenn es um Respekt und Men­schen­würde geht. Aber auch bezüg­lich fami­li­en­er­gän­zen­den Betreu­ungs­mög­lich­kei­ten sowie Umwelt­schutz und För­de­rung von erneu­er­ba­rer Ener­gie zie­hen sie am glei­chen Strick.

Gemein­sam und doch anders

Eine unter­schied­li­che Route wäh­len sie laut BDP Wahl­kampf­lei­ter Patrick Cami­n­ada aller­dings bei wirt­schaft­li­chen und teils gesell­schaft­li­chen The­men sowie im Bereich der Digi­ta­li­sie­rung. Wäh­rend sich die BDP ins­be­son­dere stark macht für die Rechte gleich­ge­schlecht­li­cher Men­schen, für eine libe­rale Wirt­schafts­po­li­tik ein­steht und die Digi­ta­li­sie­rung als Kern­thema angeht, setzt die EVP auf ihre sozia­len Kom­pe­ten­zen in der men­schen­ori­en­tier­ten Gesund­heits­po­li­tik, im Kampf gegen Men­schen­han­del sowie für eine ver­bes­serte Zusam­men­ar­beit aller Akteure in Bezug auf die Migra­tion.

Aus dem Leben gegrif­fen

Daniel Ber­toldo betont: «Es braucht die klei­nen Par­teien auch im Kan­tons­rat, denn wir sind es, die The­men auf­neh­men, wel­che den nor­ma­len Bür­ger oder die Bür­ge­rin im All­tag betref­fen. Aus dem Leben gegrif­fen sind die kon­kre­ten Fälle, für die sich die EVP und die BDP nebst den Schwer­punk­ten ein­set­zen wol­len: Feh­lende oder ihrer Ansicht nach fal­sche Rege­lun­gen bei­spiels­weise in Sachen Betrei­bun­gen oder Unter­halts­zah­lun­gen. Als Leh­re­rin weiss Ursi Schwei­zer, wovon sie spricht, wenn sie eine starke Berufs­bil­dung für alle in den Fokus stellt. Auch Jascha Mül­ler sieht als Kom­man­dant der Miliz-Feuerwehr, wo der Schuh drückt. Er setzt sich vor allem auch gegen die Aus­beu­tung von Men­schen ein.

Gemein­sam stark

Bei den letz­ten Kan­tons­rats­wah­len ver­lo­ren sowohl die BDP als auch die EVP ihre je zwei Sitze im Kan­tons­par­la­ment. Seit­her sind die bei­den Par­teien nicht mehr im Kan­tons­rat ver­tre­ten. Ziel ist es, mit gemein­sa­men Kan­di­da­ten­lis­ten in den Wahl­krei­sen zu punk­ten und sich wie­der eine Ver­tre­tung im Kan­tons­par­la­ment zu sichern. Vor­wärts gehen, auch wenn es steil auf­wärts geht, möchte Patrick Cami­n­ada auf jeden Fall; im Hin­ter­kopf hat er dabei den Leit­spruch von BDP alt Bun­des­rä­tin Eve­line Widmer-Schlumpf: «Wenn man heute auf­gibt, weiss man nie, ob man mor­gen Erfolg gehabt hätte.»

 

Medi­en­mit­tei­lung