Wähleranteil der EVP bleibt stabil

Mit 1.8% kann die EVP ihren Wähleranteil im Kanton St.Gallen gegenüber 2011 konstant halten!

Mit 5771 Stimmen erzielt Hans Oppliger ein gutes Resultat bei den Ständeratswahlen und vereint damit 3.78% der Stimmen auf sich.

 

 

Hans Oppliger, Frümsen
1957
Kantonsrat
Dipl.Ing.Agr. ETH
Ständeratswahlen: 5771 Stimmen (3.78%)
Nationalratswahlen: 6249 Stimmen
Jascha Müller, St.Gallen
1965
Kantonsrat
Vorstand Kreispartei
Kdt Milizfeuerwehr
Nationalratswahlen: 2753 Stimmen
Ursi Schweizer, Gams
1963
Schulleiterin
Handarbeitslehrerin
Nationalratswahlen: 2695 Stimmen
Roman Rutz, Wil
1985
M. A. HSG
Mittelschullehrer
Stadtparlamentarier
Nationalratswahlen: 2644 Stimmen
Daniel Bertoldo, St.Gallen
1961
Stadtparlamentarier
Vorstand Kreispartei
Diakon, Mediator SDM-FSM
Nationalratswahlen: 2281 Stimmen
Irene Gubelmann, Berneck
1958
Hausfrau
Drogistin
Nationalratswahlen: 2279 Stimmen
Samuel Stübi, Wittenbach
1990
Student
Nationalratswahlen: 1612 Stimmen
Wieland Bärlocher, Freidorf
1965
Meisterlandwirt
Leiter regionale Fachstelle für Datenschutz
Nationalratswahlen: 2167 Stimmen
Franz Sutter, Oberuzwil
1973
Qualifizierungstechniker
Nationalratswahlen: 1384 Stimmen
Markus Knaus, St.Gallen
1961
Stadtparlamentarier
Präsident Kreispartei
Hauswart, Stickereizeichner
Nationalratswahlen: 1555 Stimmen
Katharina Gächter, Grabs
1962
Gemeinderätin
Nationalratswahlen: 2095 Stimmen
Samuel Eugster, St.Gallen
1991
Parteisekretär
Vorstand Kreispartei
Student
Nationalratswahlen: 1331 Stimmen